Wakeboarden und Boot

Was machen Kite- und Windsurfer ohne Wind? Sie langweilen sich, hängen am Strand rum und trinken manchmal Bier. Oder besser, machen aus der Not eine Tugend fahren Boot und Wakeboard.

Angefangen haben wir mit 30 PS uns einem Boot für 5 Personen.

Schnell wurde klar, dass es größer und schneller sein muss, weil der Bierkonsum an Land weiterhin zu groß war.

Durch Arbeitseinsätze haben wir das nötige Großgeld beschafft, um uns ein 115 PS starkes Novorania zu kaufen. Mit bis zu 15 Personen an Bord hatten wir damit viele Jahre unseren Spaß und konnten auch so manche Rettungsaktion meistern.

(Bild Novorania)

Nachdem uns Langfinger unser geliebtes Boot 2013 entwendet haben, mussten wir nochmal ran und konnten uns bootstechnisch erneut deutlich verbessern.

Ganz stolz sind wir auf unser Zodiac Medline 2 mit Musikanlage, Liegefläche und einem starken 130 PS-Viertakt-Motor.

Der Name des Bootes „No wind, no problem!“ ist Programm, denn jede Flaute wird durch Wakeboarden und Tuberiding zum Flautenkiller. Und dies gilt nicht nur für uns Große Kinder, sondern auch für den Nachwuchs.

P.S. auch auf dem Boot schmeckt das Bier und der Sekt hervorragend.